Red Girls


Die Industrial Red Girls sind eine Kreation von Performance-Designer Prof. Enno-Ilka Uhde und industrial I theater, die in einem Ensemble von bis zu 40 Tänzerinnen auftreten können. Minimalistisch bis hoch tänzerisch in ihrer Bewegung geben die Red Girls artifizielle Bilder von hoher ästhetischer Spannung ab. In leuchtendem Rot beeindrucken sie durch die vollkommene Schlichtheit und Ruhe in ihrer Erscheinung. Als stille und doch bewegte Installation im Raum oder als tänzerische Formation bilden sie eine homogene Gruppierung, welche von der Schönheit dieser warmen Farbe heraus spricht. Gesellig und doch für sich wandern sie durch Raum und Zeit, wie Statuen, die zum Leben erwachen scheinen, oder Tänzerinnen, die beinahe zu solchen erstarren. Ihre Blicke schweifen diskret umher, fast als wären sie Zuschauerinnen, bis die Musik erklingt und sie sich zu einer tänzerischen Einheit formieren. TurnWM 2009 in Stuttgart, Sportpresseball in Frankfurt, Porsche Tennis Grand Prix in der PorscheArena, Besuch Bill Clintons im Europapark, Eröffnung der o2 world in Berlin, Eröffnung der Landesvertretung Baden-Württembergs in Berlin, Bundesliga-Eröffnung 2009 in der Allianz-Arena München, Internationales Deutsches Turnfest in der Comerzbank-Arena in Frankfurt, Eröffnung der Coface Arena in Mainz 2011, Frankfurter Buchmesse 2014… um nur einige der Projekte zu nennen, bei denen sie mitgewirkt haben.